Texte und Geschichten verfassen

April23

Bevor Du Dein Buch gestalten und drucken kannst, sollte vorerst ein Inhalt gefunden werden. Dieser besteht zumeist aus Texten und Bildern. Wenn Du Dir vornimmst selbst einen Text zu verfassen, wirst Du schon bald merken, dass das gar nicht so einfach ist.
Darum möchten wir Dir nachfolgend erklären, wie Du Deinen Text auf dem einfachsten Wege schreiben kannst:

Zuerst überlegt man sich das Thema, über das man schreiben möchte und legt sich gedanklich oder schriftlich ein paar Stichpunkte diesbezüglich zurecht. Das Wichtigste grob aufzuschreiben kann Dir immer weiter helfen, wenn Du an einer Stelle in Deinem Text „festhängst“.
Außerdem beachtet man dabei bereits, an wen man sich richten möchte, d.h., ob man für sich selbst schreibt oder einem Leser etwas erzählen möchte und in welcher Altersgruppe dieser sich befindet.

Um den roten Faden aufrecht zu erhalten solltest Du dran bleiben und bei langen Texten regelmäßig weiterschreiben, sonst verlierst Du den Überblick und die Zusammenhänge.
Wenn Dir spontan gute Einfälle in den Sinn kommen: Schreib sie auf, lass sie nicht erst in Vergessenheit geraten.

Soviel zum Groben, nun zum genaueren Aufbau.
Ein Text, eine Geschichte oder sogar ein Gedicht ist bekanntermaßen in Einleitung, Hauptteil und Schluss gegliedert. Daran solltest Du Dich auch halten, denn einfacher geht es nicht. Du legst zu Beginn fest, was an den jeweiligen Punkten wichtig ist und richtest Dich dann nach diesem Ablaufplan. So lässt Du nichts aus und kannst auch im Nachhinein immer noch Informationen hinzufügen.

Du solltest dabei aber beachten, dies gilt besonders für Geschichten und derartiges, einen gewissen Spannungsaufbau aufrecht zu erhalten und nicht gleich zu Beginn mit der Handlung zu übertreiben. Denn ist der Anfang spannend, wirken nachfolgende ruhigere Passagen umso langatmiger und erscheinen dem Leser endlos.

Einleitung
kurze Erläuterung der Hauptpersonen und der Zeit, zu der die Handlung spielt
kurze Beschreibung zur Gesamtsituation

Hauptteil
näheres Eingehen auf die Situation und die Hintergründe
Leser erhält viele Information, die Erwartungen werden gesteigert und somit der Spannungsbogen erhöht

Schluss
Auflösung der Handlung
letzte Fragen werden geklärt

Werden dieser Ablauf und diese Punkte berücksichtigt, steht einem gut verfassten Text und somit auch dem eigenen Buch nichts mehr im Wege.


Geschrieben am von Martina in Kategorie Ratgeber Fotobuch

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*