Weihnachtsgrüße

Dezember23

Liebe KLEINgedruckt-Kunden,
das Jahr neigt sich dem Ende und Weihnachten steht vor der Tür. Genießen Sie die Zeit mit Ihrer Familie und tanken Kraft für das neue Jahr 2020. Wir hoffen, Sie waren mit Ihren Büchern zufrieden und alle Weihnachtsbücher landen rechtzeitig unter dem Weihnachtsbaum.

Wir machen jetzt Urlaub bis zum 02.01.2020 und produzieren ausnahmsweise mal keine Bücher, nehmen Ihre Bestellungen aber gern entgegen!

Für Ihr Vertrauen bedanken wir uns ganz herzlich und freuen uns auch im neuen Jahr auf spannende Buchprojekte mit Ihnen.

Alles Gute für das neue Jahr 2020 wünscht das Team von KLEINgedruckt.net

Geschrieben am von Josephin

Ein persönliches Geschenk zu vielen Gelegenheiten – 5 Gründe für ein Kennenlernbuch

November22

Der nächste Geburtstag, ein Jahres- oder sogar Hochzeitstag steht an und Du hast noch immer keine Idee für ein Geschenk? Keine Sorge, so geht es vielen Menschen, die ihren Lieben eine Freude bereiten möchten. Statt auf Blumen oder Pralinen zu setzen könntest Du dieses Mal aber ein persönliches Geschenk gestalten – zum Beispiel ein Kennenlernbuch!

Besonders Deinem Partner kannst Du mit einem individuellen Buch eine Freude bereiten. Sei es zum Valentinstag, Eurem Jahres- oder Hochzeitstag oder einfach dem Tag des Kennenlernens, die Überraschung ist mit Sicherheit groß. Doch auch anderen wichtigen Menschen in Deinem Leben könntest Du für die Jahre danken, die Ihr gemeinsam verbracht habt. Mit Deinen besten Freunden, Deinen Arbeitskollegen und natürlich Deiner Familie teilst Du vermutlich ebenso viele Erinnerungen. Diese könntest Du ohne großen Aufwand auf Papier bringen und hältst schon bald ein persönliches Buch in den Händen.

Für ein individuelles Kennenlernbuch gibt es nämlich viele Gründe – wir haben hier die besten zusammengetragen.

Weiterlesen

Geschrieben am von Josephin

Recherchetipps für dein persönliches Buch

September14

Ein eigenes Buch zu schreiben erfordert viel Geduld und Kreativität. Obwohl es abhängig vom Genre vor allem darauf ankommt, dass du originelle Ideen hast, gehört ein wichtiger Punkt immer zum Schreibprozess: Die Recherche. Ob Sachbuch, Familienchronik oder Roman ─ wir verraten dir fünf Recherchetipps für dein persönliches Buch!

1. Genre beachten

Grundsätzlich gilt: Deine eigene Lebenserfahrung ist die wichtigste Quelle für ein persönliches und originelles Buch. Je weniger du aus deinen eigenen Erfahrungen schöpfen kannst, desto mehr bist du jedoch auf eine fundierte Recherche angewiesen. Wie du dabei vorgehst und welche Informationen du einholen musst, hängt maßgeblich vom Genre deines Buchs ab. Da zum Beispiel Familienchroniken und Sachbücher ausschließlich auf fundierten Informationen beruhen, solltest du für den Rechercheprozess besonders viel Zeit einplanen. Fiktive Geschichten wie Kriminalromane beruhen zwar vor allem auf deiner Fantasie, erfordern allerdings mehr Recherche, als du zunächst vielleicht denkst. Um einen realistischen Kriminalroman zu schreiben, solltest du dir zum Beispiel einmal ein Polizeirevier von innen ansehen und einen Kommissar befragen, wie sein Arbeitsalltag tatsächlich aussieht.

2. Vorrecherche: Ist meine Idee für ein Buch geeignet?

Am Anfang eines jeden Buchs steht erst einmal die Idee. Vermutlich hast du sehr viele verschiedene Einfälle und überlegst lange, ob und wie du diese umsetzen kannst. Bevor du dich für ein Thema deines Buches entscheidest, solltest du eine kleine Recherche vornehmen: Überprüfe zunächst, ob deine Idee grundsätzlich für ein Buch geeignet ist. Diese Frage ist besonders für Sachbücher entscheidend. Finde heraus, ob es zu deinem Thema überhaupt genügend Informationen gibt, die du als Anhaltspunkt verwenden kannst. Die interessanteste Fragestellung ist nämlich nicht viel wert, wenn du sie aus Mangel an verfügbaren Informationen nicht beantworten kannst. Auch wenn du eine fiktionale Geschichte schreiben möchtest, ist eine Vorrecherche empfehlenswert: Beginne mit einer kleinen „Konkurrenzanalyse“, bei der du herausfindest, ob es bereits ähnliche Bücher gibt, so dass dein Buch für potentielle Leser uninteressant sein könnte.
Falls du gerne ein eigenes Buch schreiben möchtest, aber noch keine konkrete Idee hast, kann die erste Recherche auch ein Einstieg in die Themenfindung sein. Lass dich von anderen Werken inspirieren und entwickele eigene Ideen dazu, so dass dein Buch möglichst originell ist.
Abhängig von deinen Bedürfnissen und dem Genre deines Buches ist es ausreichend, wenn du ein wenig im Internet recherchierst und dich durch Buchrezensionen klickst oder in Bibliotheken überprüfst, ob es zu deinem Thema Fachliteratur gibt. Weitere Tipps zu Literaturquellen findest du unter Punkt 4 dieses Artikels.

Weiterlesen

Geschrieben am von Josephin

Tipps, wie du dein persönliches Kochbuch gestaltest

Juni12

Ob süß oder herzhaft, simple Gerichte für wenige Personen oder hochwertige Menüs für die ganze Familie: Hobby-Köche sammeln im Laufe der Jahre viele Lieblingsrezepte an, die sie gerne nachkochen. Damit diese Rezepte nicht verloren gehen, sollten sie übersichtlich gesammelt werden. Was bietet sich dafür besser an, als ein persönliches Kochbuch zu gestalten? Wir geben Tipps, wie du eine individuelle Rezeptsammlung erstellst.

Ein Konzept erstellen

Es gibt viele Anlässe, seine schönsten Rezepte in einem hochwertigen und persönlichen Buch zusammenzufassen. Besonders beliebt ist es, Familienrezepte aufzuschreiben, die seit Generationen weitergegeben werden. Schön ist es auch, im Urlaub nach den Rezepten der traditionellen Gerichte zu fragen und diese als Erinnerung an die schöne Zeit in einem persönlichen Kochbuch zusammenzufassen. Egal, zu welchem Anlass du dein individuelles Kochbuch gestalten möchtest – du solltest das Konzept der Rezeptsammlung darauf abstimmen, um am Ende ein hochwertiges und stimmiges Buch in den Händen zu halten.

Wenn du zum Beispiel ein Rezeptbuch als Erinnerung an einen Urlaub erstellen möchtest, könntest du deine Rezepte mit Erklärungen zur traditionellen Küche des Urlaubslandes ergänzen. Plane den Aufbau des Buches und schreibe dir auf, wie viele Seiten du insgesamt benötigst. Falls du dir bei dabei unsicher bist, kannst du dich am Aufbau anderer Kochbücher orientieren. Abhängig von der geplanten Seitenzahl entscheidest du dich auch für eine Bindungsart. Für wenige Seiten ist eine günstige Drahtbindung vollkommen ausreichend, für Bücher mit vielen Rezepten wählst du besser ein hochwertiges Soft- oder Hardcover oder eine Hardcover-Wire-O Bindung.

Weiterlesen

Geschrieben am von Josephin

Das perfekte Abi-Motto finden

März30

Obwohl man so viele Jahre schon genau weiß, wann die Wahl des Abimottos bevorsteht: Auf mysteriöse Weise kommt der Zeitpunkt der Entscheidung doch irgendwie erstaunlich plötzlich. Und dann ist gute Inspiration teuer … oder? Hier seid ihr richtig – für den Druck des Abibuchs, die komplette Planung und die Mottofindung. Dieser Artikel liefert konkrete Tipps & Vorgehensweisen.

Findet die perfekte Welle – auf einem Moodboard!

Der erste Schritt für eure Inspirationsfindung ist natürlich ein klassisches Brainstorming. Wie viele brains ihr für Ideen anzapfen wollt, bleibt euch überlassen – ob gleich die ganze Jahrgangsstufe, oder nur das Abiteam. Erstellt einen Motto-Ordner oder -Account auf z. B. Google Drive, Snapchat oder Instagram, ladet Mitschüler ein und überlegt los. Postet erfolgreiche Mottos anderer Jahrgänge, Themenvorschläge und Konzeptideen, bis ihr unweigerlich einen brillanten Ansatz gefunden habt.

Weiterlesen

Geschrieben am von Josephin