Meine schönsten Rezepte – Anlässe für ein persönliches Kochbuch

Dezember21

Kochen ist für viele Menschen nicht nur eine lästige Notwendigkeit, sondern ein Hobby oder sogar eine Leidenschaft. Nach Feierabend in Ruhe mit der Familie oder Freunden zu kochen, neue Rezepte auszuprobieren oder mit einer selbstgemachten Paella noch einmal Urlaubsstimmung aufkommen zu lassen ist für Hobby-Köche ein lieb gewonnener Ausgleich zum Alltagsstress. Was wäre also naheliegender, als die liebsten Rezepte in einem persönlichen Kochbuch für sich oder andere festzuhalten? Zu diesen fünf Anlässen lohnt sich eine personalisierte Rezeptsammlung:

1. Die schönsten Rezepte aus dem Urlaub

Die schönste Zeit im Jahr ist bekanntlich die Urlaubszeit: Zu keinem anderen Zeitpunkt haben wir die Gelegenheit, den ganzen Tag über zu entspannen und uns unseren Hobbys zu widmen. Gerade bei Reisen ins Ausland gehört es außerdem dazu, die heimischen Speisen zu genießen: Sei es französisches Mousse au Chocolat, italienische Pasta oder eine große Portion Fish and Chips: Viele Gerichte erinnern uns an die schöne Zeit, die wir verbracht haben und versetzen uns noch einmal in Urlaubsstimmung. Neben den klassischen Fotoalben ist es daher eine schöne Erinnerung, sich die besten und leckersten Rezepte in einem Kochbuch aufzuschreiben. Gerade Originalrezepte, die Köche im Urlaub selbst verraten haben, lassen sich leicht nachkochen und sind besonders authentisch. Besonders hübsch wird die Rezeptsammlung, wenn Du daneben noch Fotos aus dem Urlaub und Erklärungen hinzufügst: Welches Getränk passt zu dem Gericht? Wird das traditionelle Rezept von jeder Generation an die nächste weitergegeben und ist es besonders typisch für eine Region? In einigen Jahren wirst Du Dich nicht mehr an die Antworten erinnern – hier gilt das Sprichwort: „Wer schreibt, der bleibt“.

2. Rezepte für den schönsten Tag

Nach einer Einladung zu einer Hochzeit folgt immer wieder die Frage: Was kann ich dem glücklichen Brautpaar schenken? Wer nicht auf ein Geldkuvert zurückgreifen möchte, ist oft lange auf der Suche nach einer kreativen Idee. Wie wäre es also, dem Paar ein hübsches Kochbuch mit den Rezepten aller Gäste zu schenken? Eine solche Sammlung ist nicht nur praktisch für das frisch gebackene Ehepaar, sondern auch eine schöne Erinnerung an alle, die diesen besonderen Tag mit den Eheleuten gefeiert haben. Dafür lohnt es sich, im Vorfeld möglichst unauffällig die Namen und Kontaktdaten aller Gäste herauszufinden. Am besten solltest Du hierfür die Brautführer oder Brautjungfern anschreiben, die mit Sicherheit Rat wissen. Bitte jeden Gast, sein Lieblingsrezept aufzuschreiben, am besten mit einem Bild zu versehen und dieses bis zu einem bestimmten Zeitpunkt an dich zu schicken – so kannst Du ein Buch zusammenstellen, das das Brautpaar noch lange an den gemeinsamen Tag erinnern wird.

3. Ein Kochbuch zum Einzug

Aller Anfang ist schwer, das gilt auch beim Kochen. Gerade junge Menschen, die von zuhause ausziehen, tun es sich oft am Herd schwer. Um ihnen den Einstieg zu erleichtern, ist ein persönliches Kochbuch zum Einzug eine gute Idee. Darin können die Rezepte für Lieblingsgerichte, Basisrezepte für Kuchen, Pudding und weitere Leckereien sowie Küchentipps verewigt werden. Im Vergleich zu anderen Kochbüchern können hier auch noch detailliertere Erklärungen helfen: Wie schlägt man zum Beispiel am besten Eischnee und wie findet man heraus, ob ein Kuchen bereits fertig ist? Um das Kochbuch auch für einen Laien benutzerfreundlich zu gestalten, solltest Du alle Schritte aus der Sicht eines Anfängers durchgehen und testen, ob Deine Beschreibungen verständlich sind.

4. Rezepte für ein Geburtstagskind

Du suchst noch ein kreatives Geburtstagsgeschenk und möchtest der Person zeigen, wie gut Du sie mittlerweile kennst? Dann ist ein personalisiertes Kochbuch eine schöne Idee. Denk zum Beispiel an einen guten Freund oder Deine beste Freundin – mit Sicherheit habt Ihr schon oft gemeinsam gekocht und dabei leckere und kreative Rezepte ausprobiert. Warum also nicht einmal festhalten, welche Gerichte Euch besonders gut geschmeckt haben? Vielleicht gibt es von den gemeinsamen Abenden auch noch Fotos, die Du neben die Rezepte stellen kannst, damit Dein Buch ein echter Hingucker wird. Kreativ ist es auch, sich an die Lieblingsrezepte des Beschenkten zu erinnern – wenn Deine Freundin zum Beispiel besonders gerne Lasagne isst, könntest Du ein leicht verändertes Rezept suchen. Wie wäre es zum Beispiel einmal mit vegetarischer Lasagne oder einer Variation mit Lachs und Spinat? Auf diese Weise zeigst Du Dein Interesse und kannst einem lieben Menschen außerdem noch Kochtipps geben. Wichtig: Denke daran, welche Allergene das Geburtstagskind hat und welche Zutaten es überhaupt nicht mag. Bei einer Person mit einer Laktose-Intoleranz sollten im Buch natürlich keine Rezepte für Sahnetorten zu finden sein – es sei denn, Du hast ein Ersatzprodukt gefunden, das sich ebenfalls fürs Kochen eignet.

5. Sammlung von Familien-Rezepten

„Futtern wie bei Muttern“ ist für viele Menschen ein beliebtes Motto. Viele Gerichte isst man nirgends so gerne wie zuhause – schließlich haben die eigenen (Groß-) Eltern oft eigene Rezepte, die sie selbst aus den vorherigen Generationen übernommen haben. Entsprechend denken wir bei traditionellen Gerichten wie Kartoffelsuppe, Puffern und Roter Grütze gerne an die Heimat. Damit die lieb gewonnenen Traditionen nicht irgendwann in Vergessenheit geraten, solltest Du die liebsten Rezepte aus Deiner Familie aufschreiben – am besten in einem Familien-Kochbuch. Bitte Deine Verwandtschaft, ihre favorisierten Rezepte für dich zu notieren. Vielleicht fallen Deinen Tanten, Onkeln und anderen Angehörigen auch Geschichten oder Anekdoten ein, die aufgeschrieben werden sollten. So kannst Du noch viel über Deine Familie lernen und hältst schon bald Dein eigenes Kochbuch in den Händen!


Geschrieben am von Josephin in Kategorie Ratgeber Fotobuch

2 thoughts on “Meine schönsten Rezepte – Anlässe für ein persönliches Kochbuch

  1. Herbertlow

    Hallo,

    interessante und informative Beiträge hier, super. Habe längere Zeit als stiller Gast nur mitgelesen und mich jetzt mal angemeldet.
    Ich würde mich freuen, wenn ihr bei Gelegenheit auch einmal auf meinem Blog zum Thema Textilreinigung vorbeischauen würdet.

    Alles Liebe

    Herbert

    Deoflecken

    Antwort
  2. Pingback: Kochbuch selbst gestalten in 5 Schritten | kleingedruckt.net

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*