Doktorarbeit

Doktorarbeit

Eine Doktorarbeit ist eine große Herausforderung. In der Regel beschäftigt man sich über mehrere Jahre mit einer neuen, noch nicht erforschten Fragestellung. Die Abgabe einer solchen Dissertation ist eine große Sache. Umso mehr sollte man sich Gedanken zur äußeren Gestaltung und der passenden Bindung machen.

Hohe Anforderungen

Zwischen den Studiengängen gibt es teilweise große Unterschiede, welche Anforderungen eine Doktorarbeit zu erfüllen hat. Allgemein gilt, dass die Doktorarbeit nicht nur wissenschaftliche Erkenntnisse beinhalten, sondern auch die Fähigkeit des Verfassers zu eigenständiger wissenschaftlicher Arbeit unter Beweis stellen soll. Entsprechend hoch ist der Arbeitsaufwand.

Empirische Arbeiten setzen voraus, dass eine große Menge Daten erhoben und mit statistischen Verfahren analysiert werden. Theoretische Arbeiten entwickeln oder überprüfen Thesen auf Basis der vorhandenen Literatur. In beiden Fällen wird ein hoher Grad wissenschaftlicher Forschung vorausgesetzt, die sich an den strengen Kriterien des wissenschaftlichen Arbeitens orientiert.

Wer direkt an einem Lehrstuhl oder einem Forschungskolleg promoviert, kann häufig auf Unterstützung von Kollegen und Betreuern zählen. Externe Doktoranden haben es da schwieriger. Sie sind oft Einzelkämpfer. Ein Kontakt zum Doktorvater ist oft nur alle paar Monate vorhanden. Die Praxis der letzten Jahre hat gezeigt, dass beide Wege zum Erfolg führen, wobei externe Doktoranden etwas länger für ihre Promotion brauchen als ihre Kollegen an der Universität.

Letzter Check vor der Druckfreigabe

Bevor Sie Ihre Doktorarbeit drucken lassen, sollten Sie Ihre Arbeit noch einmal gründlich prüfen. Lassen Sie jemanden gegenlesen, der einen guten Blick für Rechtschreibung und Grammatik hat. Bei wiederkehrenden Tippfehlern hilft die Funktion „Suchen und Ersetzen“. Hiermit können häufige Fehler mit wenigen Klicks überarbeitet werden. Prüfen Sie Ihren Text zudem auf sprachliche Stringenz (z.B. werden Abkürzungen einheitlich verwendet?). Auch die inhaltliche und konzeptionelle Stimmigkeit sollten Sie zum Abschluss noch einmal überprüfen. Entsprechen alle Angaben im Inhaltsverzeichnis denen im Text? Sind alle Bilder beschriftet? Wird im Text auf Abbildungen hingewiesen? Stimmen Querverweise und sind alle im Text zitierten Quellen auch im Literaturverzeichnis zu finden?

Als letztes vor der Druckfreigabe sollten Sie noch über ein Vorwort nachdenken. Viele gedruckte Dissertationen enthalten ein Vorwort. In diesem kurzen Text können Sie denjenigen Dank sagen, die Ihnen beim Verfassen der Doktorarbeit geholfen haben. Vorwort und Danksagungen gehören allerdings nicht in die informellen Versionen, die man der Fakultät einreicht. Schließlich kann man sich bei seinem Betreuer ja nicht für die gute Betreuung bedanken, wenn diese noch gar nicht abgeschlossen ist.

Doktorarbeit drucken und binden lassen

Mit einer Doktorarbeit beendet man nicht nur eine mehrjährige Forschungsarbeit, sondern erwirbt auch einen akademischen Titel. Wer viel Zeit und Fleiß in die umfassende Bearbeitung eines Themas gesteckt hat, sollte Wert auf die Qualität des Drucks legen. Erfahrene Druckereien wie kleingedruckt.net bieten einen hervorragenden Service und beste Druckqualität. Mit unseren hochwertigen Druckmaschinen kommen sowohl hochauflösende Bilder als auch Farben und Grafiken bestens zur Geltung. Mit der freien Covergestaltung von kleingedruckt.net können Sie Ihrer Doktorarbeit ein einmaliges Design verschaffen. Zudem drucken wir exakt die Anzahl, die Sie brauchen. Wählen Sie einfach die entsprechende Auflage in unserem Buch-Preisrechner und schon erhalten Sie ein unverbindliches Angebot. Gern beraten wir Sie darüber hinaus zu Ihrem Druckvorhaben.

 

Parse Time: 0.182s